Kardinal-von-Galen-Grundschule Dülmen-Merfeld

WIR  

Quieselclub
Konzepte
Chronik
Unsere Schule
Kard. von - Galen
Links     
Verkehrserziehung im Kreis Coesfeld
www.schulengel.de
HOME

151439@schule.nrw.de
von-Galen-Str.1
48249 Dülmen 
Tel.: 02594 395
8
Fax: 02594 890030 

Geändert: 28.09.2016  
Webmaster: 
Martin Flügel

 


Unter dem Stichwort "Konzepte" stellen wir Ihnen einzelne Schwerpunkte unserer Arbeit vor. 

Konzept: Individuelle Arbeitspläne
Inspiriert durch eine Fortbildung des Kompetenzteams des Kreises Coesfeld startet an unserer Schule mit dem Schuljahr 2013/14 eine  neue Förderkonzeption. So gibt es für alle Schülerinnen und Schüler einen Jahresarbeitsplan, der in kleine Teilpläne unterteilt von den Kindern bearbeitet wird. In einer Stunde pro Tag erhalten die Kinder Gelegenheit an diesen Aufgaben zu arbeiten, die sich auf die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht beziehen. Ein Teil der Klasse arbeitet zeitgleich im Computerraum, so dass alle Kinder der Schule am Ende der Woche am Computer gearbeitet haben. Das Konzept soll die Selbständigkeit fördern und hilft den unterschiedlichen Lerngeschwindigkeiten der Kinder gerecht zu werden. Besondere Begabungen aber auch zu fördernde Defizite finden sich in den Plänen wieder, die nach und nach individualisiert werden. Durch einen großen Zuschuss unseres Fördervereins starten wird nicht im luftleeren Raum, sondern können Materialien, die benötigt werden, sofort anschaffen. Wir berichten weiter über den Vorgang unseres Konzeptes.

Konzept: Musik zum Wochenstart
Seit mehreren Jahren beginnen wir jede Woche mit einer musikalischen Viertelstunde. Mit allen Schülern und Lehrern der Schule treffen wir uns in der Halle und singen gemeinsam. Dies können Lieder für unsere Gottesdienste sein aber auch Lieder zu aktuellen Anlässen oder den Jahreszeiten.  Rhythmische Übungen und Atemtraining runden dieses Programm ab. Nach und nach entwickelt sich so bei uns ein Liederrepertoire, auf das dann alle zurückgreifen können. Vor allem haben wir so die Gelegenheit, die Woche mit allen gemeinsam zu beginnen und Besonderheiten der Woche anzusprechen. Ein schöner Wochenanfang, auf den wir nicht mehr verzichten wollen.

Konzept: Werteerziehung
In der Lehrerkonferenz haben wir damit begonnen, einen Katalog von Werten aufzustellen, die für uns von besonderer Bedeutung sind. Für jeweils zwei Monate soll ein Bereich in den Mittelpunkt gerückt werden und mit allen Kindern besprochen werden. Für den Mai 2008 war dies der Bereich "Höflichkeit". Wir gehen höflich miteinander um, wir grüßen uns und alle am Schulleben Beteiligten, sagen "Danke" und "Bitte".                                           weiterlesen

Konzept: Medienförderung
Mit den Eltern gemeinsam haben wir ein Medienkonzept erarbeitet. Alle Schüler unserer Schule sollen nach vier Jahren Basisqualifikationen im Bereich der Neuen Medien erhalten. In unserem Computerraum stehen mittlerweile 20 Rechner,  an denen im Rahmen des Jahresarbeitsplanes gearbeitet wird. Jedes Kind hat in jeder Woche eine Stunde am Computer, in der die Kompetenzen in Textverarbeitung, Orientierung im Internet und Arbeit mit Lernprogrammen verbessert werden. 

Konzept: Leseförderung
Im Bereich der Leseförderung arbeiten bei uns alle Klassen mit "Antolin". Jedes Kind erhält von uns Nutzernamen und Kennwort und kann in der Schule oder zu Hause mit diesem Programm arbeiten. Ziel ist es, über die Bücher, die die Kinder gelesen haben, ein Quiz mit 15 Fragen durchzuführen. Über ein Postfach kann auch der Lehrer Bücher empfehlen oder Briefe an die Schüler schreiben.
                                                  www.antolin.de          
              
  Kontakt zur Stadtbücherei:     www.stadtbuecherei-duelmen.de

In unserer umfangreichen Schülerbücherei gibt es jede Menge aktueller und altbewährter Bücher für Kinder. Jede Klasse besucht die Bücherei mindestens einmal in der Woche. Diese Schmökerstunden machen den Kinder viel Freude und steigern bei sehr vielen Kindern die Freude am Buch. Die Kinder können auch Bücher ausleihen und für eine oder mehrere Wochen mit nach Hause nehmen. Als Helferin konnten wir Frau Witte gewinnen, die in den Büchereistunden die Lehrerinnen unterstützt und Kleingruppen übernimmt.